Konfliktmineralien


Erklärung zu Konfliktmineralien

Im Juli 2010 wurde die „Dodd-Frank Wall Street Reform“ und die „Consumer Protection Act (WallStreet Reform Act)“ in Kraft gesetzt. Diese Reform erlegt den Unternehmen, die bestimmte Materialien verwenden, Dokumentations- und Publizitätsverpflichtungen auf, die sicherstellen sollen, dass in ihren Produkten keine Konfliktmineralien verwendet werden. Die genauen Details dazu können in Sektion 1502 im HR 4173 nachgelesen werden.

Als Distributor von elektronischen Komponenten, ist sich die Multi-Bauelemente-Service GmbH der politischen Brisanz des Themas bewusst und setzt sich für die Rückverfolgbarkeit der bezogenen Mineralien und die Transparenz der Versorgungskette ein.

Wir beziehen unsere Materialien von namhaften Herstellern, bei denen wir uns rückversichert haben, dass sie Ihre Quellen im Hinblick auf Konfliktmineralien hin überprüfen. Unsere Lieferanten versichern uns ( siehe Hersteller-Website ), dass sie keine Mineralien wie z.B. Coltan verwenden, welches dazu dient, den bewaffneten Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo oder einem angrenzenden Land zu finanzieren.

In unseren Produkten werden somit nach unserem gegenwärtigen Wissensstand keine Konfliktmineralien verwendet. Eine Garantie können wir als Distributor hierzu nicht abgeben, wir sehen uns aber verpflichtet diesem Thema gegenüber sensibel zu sein und uns mit unseren Möglichkeiten bei unseren Lieferanten abzusichern.

Wir hoffen, wir konnten Sie mit dieser Stellungnahme zum Thema Konfliktmineralien zufriedenstellen.

Forstinning, Oktober 2013

Wir feiern Jubiläum - 20 Jahre MBS

Multi-Bauelemente-Service ist Ihr Lieferant für Kemet Artikel.

 

 

Fragen Sie Ihren Bedarf jetzt an.

Wir sind ein nach
DIN EN ISO 9001:2015 und
DIN EN ISO 14001:2015

zertifiziertes Unternehmen.